Sanierung von Metallbauteilen

Verfahren und rechtliche Aspekte

von Michael Stahr, Klaus-Peter Radermacher


ISBN-13: 978-3-658-30624-3
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2022
Verlag: Springer-Vieweg Verlag
Ausgabe: 2. Auflage 2022
Umfang / Format: 509 Seiten, mit ca. 300 Abbildungen, Hardcover
Medium: Buch

Sofort lieferbar

109,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Sanierung von Metallbauteilen und rechtliche Aspekte in einem Buch

Korrosionsvorgänge sind in der Natur allgegenwärtig. Die zunehmende Umweltbelastung, vor allem durch Verbrennungsgase, ist maßgeblich an äußeren Korrosionsschäden an Metallbauwerken beteiligt.

Das Buch stellt die umfangreichen Möglichkeiten nachträglicher Behandlung von Metallbauteilen vor. Die verschiedenen Baustoffe und Materialien für die Sanierung sind ausführlich erklärt. Ziel ist die Darstellung der wichtigsten Technologien und verwendbaren Materialien. Das Autorenteam beschreibt die Wirkprinzipien einzelner Verfahren und berät den Leser zu rechtlichen Aspekten unter Einbeziehung von "Fallstricken", die vom Bauleistungsangebot bis zur Bauabnahme auftreten können. Eine juristische Vorbildung wird dabei nicht vorausgesetzt.

Aus dem Inhalt

  • Begriff, Ursachen und Vorgänge der Korrosion
  • Fehler und Gefährdungen
  • Ökologie des Korrosionsschutzes
  • Werkstoffe
  • Farbgebung und Kennzeichnung im Korrosionsschutz
  • Schutz metallischer Werkstoffe gegen Korrosion
  • Verarbeitung von Metallen
  • Sanierungsbeispiele metallischer Bauteile
  • Sanierung denkmalgeschützter metallischer Bauwerke
  • Entwicklung der Kunstschlosserarbeiten
  • Rechtliche Aspekte
  • Anhang

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-658-30624-3
978-3658306243
EAN-13: 9783658306243