Erddruck

von Achim Hettler, Karl-Eugen Kurrer


ISBN-13: 978-3-433-03274-9
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: Ernst & Sohn Verlag
Ausgabe: 1. Auflage 2019
Umfang / Format: 394 Seiten, mit 261 Abbildungen und 14 Tabellen, Hardcover
Medium: Buch

Sofort lieferbar

89,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Das Thema Erddruck gehört zu den ältesten und umfangreichsten Kapiteln der Bodenmechanik und des Grundbaus sowie zu den drei Säulen des konstruktiven Ingenieurbaus in Ergänzung zur Gewölbetheorie und zur Balkentheorie. Die Entwicklung der Erddrucktheorie wird ausführlich in Kapitel 2 beschrieben, das auf die erweiterte Auflage "Geschichte der Baustatik" von Kurrer zurückgeht. Die Darstellungen reichen von den ersten Ansätzen der Erddruckbestimmung, die 1773/1776 mit der Coulombschen Erddrucktheorie den Status einer technikwissenschaftlichen Theorie erreichten, über kontinuumsmechanische Erddruckmodelle Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Integration der Erddruckforschung in das disziplinäre Gefüge der Geotechnik. Mit diesem Kapitel wird eine umfassende Geschichte der Erddrucktheorie von 1700 bis heute vorgelegt.

Das Buch umfasst eine Auswahl aktueller Berechnungsgrundlagen. Ziel ist es, den Grundbauingenieuren und den Tragwerksplanern in Baufirmen, Ingenieurbüros sowie in der Bauverwaltung aber auch Studenten eine Sammlung von Arbeitsanleitungen zur Verfügung zu stellen. Um das theoretische Verständnis zu wecken, werden zunächst die wesentlichen Grundlagen zur Ermittlung des Erddrucks vorgestellt. Anschließend werden die für die Praxis wichtigsten Verfahren zum aktiven und passiven Erddruck sowie zum Erdruhedruck behandelt. Dabei werden auch räumliche Wirkungen berücksichtigt. Ein Anliegen ist, in knapper Form auch Hinweise zu nicht alltäglichen Fragestellungen zu geben und auf weiterführende Literatur zu verweisen. In den letzten Jahren ist immer mehr die Verschiebungsabhängigkeit des Erddrucks in den Blickpunkt getreten. Dies betrifft nicht nur den passiven, sondern auch den aktiven Fall. Anwendungshinweise für die Praxis sind in Kapitel 16 zu finden.

An den DIN-Ausschuss "Berechnungsverfahren" wurden immer wieder Fragen herangetragen. Eine Auswahl davon wird im Kommentar zu DIN 4085 in Kapitel 17 behandelt. Im letzten Abschnitt dieses Kapitels werden Hinweise zu den Beispielen im Beiblatt zu DIN 4085 gegeben das im September 2018 erscheint.

Zur Geschichte der Erddrucktheorie in Kapitel 2 gehören einige ausgewählte Kurzbiographien von Wissenschaftlern und Ingenieuren in der Praxis, die das Thema über die Jahrhunderte immer wieder aufgegriffen und weiterentwickelt haben. Ergänzt wird das Buch durch zwei Anhänge mit Begriffen, Formelzeichen und Indizes (Anhang A1) sowie Erddrucktabellen in Anhang A2.

Aus dem Inhalt

1 Einführung
2 Geschichte der Erddrucktheorie
3 Methoden zur Ermittlung des Erddrucks
4 Ebener aktiver Erddruck
5 Erdruhedruck
6 Ebener passiver Erddruck
7 Räumlicher aktiver Erddruck
8 Räumlicher passiver Erddruck
9 Einfluss des Grundwassers auf den Erddruck
10 Verdichtungserddruck
11 Winkelstützwände
12 Silodruck
13 Dynamische Beanspruchungen
14 Sonderfälle
15 Mobilisierung des Erddrucks
16 Anwendungshinweise
17 Kommentar zu DIN 4085-2017-08
18 Ausgewählte Kurzbiographien
19 Literatur
Anhang A1: Begriffe, Formelzeichen und Indizes
Anhang A2: Erddrucktabellen

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-433-03274-9
978-3433032749
EAN-13: 9783433032749