KonzVgV Kommentar

von Malte Müller-Wrede, Christian Braun (Hrsg.)

Reinlesen


ISBN-13: 978-3-8462-0523-5
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: Bundesanzeiger Verlag
Ausgabe: 1. Auflage 2019
Umfang / Format: 1025 Seiten, Hardcover
Medium: Buch

Sofort lieferbar

169,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Konzessionsvergabe oberhalb- und unterhalb der Schwellenwerte praxisgerecht kommentiert

Durch das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz wurden die grundlegenden Vorgaben der Richtlinie 2014/23/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die Konzessionsvergabe im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen umgesetzt. Die detaillierten Verfahrensregeln sind erst durch die neu geschaffene Verordnung über die Vergabe von Konzessionen in deutsches Recht überführt worden. Die Statistikpflichten von Konzessionsgebern wurden separat in der Vergabestatistikverordnung geregelt.

Neben und außerhalb des förmlichen Konzessionsvergaberechts bestehen nach wie vor zahlreiche fachgesetzliche Spezialregelungen, die bei der Konzessionsvergabe zu berücksichtigen sind. Hierzu gehören:

  • AGVO/NGA-RR – Breitbandkonzessionen
  • BADV – Bodenabfertigungskonzessionen
  • CsgG – Carsharing-Konzessionen
  • EnWG – Strom- und Gaskonzessionen
  • GewO – Gewerbekonzessionen
  • GlüStV – Glücksspielkonzessionen
  • RDG – Rettungsdienstkonzessionen
  • SGB – Sozialrechtliche Konzessionen
  • VO (EG) 1370/2007 – ÖPNV-Konzessionen
  • VOB/A – Baukonzessionen unterhalb der Schwellenwerte

Der KonzVgV-Kommentar erläutert die Regelungen der Konzessionsvergabeverordnung, der Vergabestatistikverordnung sowie wichtige Sonderregelungen zu Konzessionen und zeigt somit die gesamte Breite des Konzessionsvergaberechts auf. Die Kommentierungen sind umfassend, praxisgerecht und fundiert. Die Neuerungen sowie die aktuelle Rechtsprechung werden ausführlich und kritisch dargestellt. Den Kommentierungen zur Konzessionsvergabeverordnung und Vergabestatistikverordnung sind die jeweiligen amtlichen Begründungen beigefügt.

Die Autorinnen und Autoren bringen ihre Expertise und langjährige Erfahrung im Vergaberecht aus Rechtsprechung, Ministerien, Verbänden, Wissenschaft und Anwaltschaft ein.

Aus dem Inhalt

  • Der Kommentar erläutert die Vorschriften der Vergabeverordnung für Konzessionen.
  • Es werden die Voraussetzungen sowie der historische, systematische und europarechtliche Zusammenhang der einzelnen Vorschriften dargestellt und Hinweise zur Anwendung der Vorschriften in der Praxis gegeben.
  • Praxisrelevante Problemstellungen werden aufgegriffen und praxisgerechte Lösungswege aufgezeigt.
  • Die aktuelle Rechtsprechung wird umfassend dargestellt und kritisch analysiert.
  • Die Vergabeverordnung für Konzessionen findet nur auf die Vergabe von Konzessionen Anwendung, deren geschätzter Auftragswert den Schwellenwert von 5.225.000 Euro erreicht. Der Kommentar enthält daher auch umfangreiche Erläuterungen zur Vergabe von Konzessionen unterhalb des Schwellenwertes.

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-8462-0523-5
978-3846205235
EAN-13: 9783846205235