Algen und Pilze an Fassaden

Ursachen und Vermeidung

von Paul Raschle, Roland Büchli

Reinlesen


ISBN-13: 978-3-8167-9274-1
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: Fraunhofer IRB Verlag
Ausgabe: 3. durchgesehene Auflage 2015
Umfang / Format: 109 Seiten, mit zahlreichen meist farbigen Abbildungen, Diagrammen und Tabellen, Hardcover
Medium: Buch

Sofort lieferbar

34,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

An wärmegedämmten Fassaden findet man häufig starkes Pilz- und Algenwachstum vor. Bauherren und Planer aber auch Ausführende von Außenwandbeschichtungen stehen dieser Situation oft ratlos gegenüber. Die vielfältigen Ursachen die für den Bewuchs verantwortlich sind, erschweren es dem Fachmann eine geeignete Vorbeugung bzw. Gegenmaßnahme zu finden.

Dieses Buch zeigt auf, unter welchen Bedingungen mit Algen- oder Pilzbefall zu rechnen ist. Anhand von ausgewählten Beispielen werden die Ursachen aufgezeigt, insbesondere die biologischen und bauphysikalischen Gründe und Maßnahmen sowie Strategien zu Instandsetzung und Unterhalt beschrieben.

Die Autoren haben sich an der Eidgenössischen Materialprüfanstalt EMPA mehr als zwanzig Jahre mit Bauschäden durch Algen und Pilze befasst.


ISBN-13: 978-3-8167-9274-1
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: Fraunhofer IRB Verlag
Ausgabe: 3. durchgesehene Auflage 2015
Umfang / Format: 109 Seiten, mit zahlreichen meist farbigen Abbildungen, Diagrammen und Tabellen, Hardcover
Medium: Buch

Aus dem Inhalt

1 Einleitung
1.1 Algen und Pilze in der Natur
1.2 Vorkommen von Algen und Pilzen an Bauten
1.3 Problematik heute

2 Mikrobiologie
2.1 Was sind Algen?
2.2 Was sind Pilze?
2.3 Lebensgrundlagen für Mikroorganismen
2.3.1 Feuchteabhängigkeit der Mikroorganismen
2.4 Aerobiologie
2.5 Bedeutung der Dauer der Feuchteperiode "time of wetness"
2.6 Kardinaltemperaturen

3 Bauphysik
3.1 Allgemeine Zusammenhänge
3.2 Geringere U-Werte - dickere Wärmedämmung
3.3 Dickere Wärmedämmung - kleinerer Wärmefluss
3.4 Kleinerer Wärmefluss - tiefere äußere Oberflächentemperatur
3.5 Tiefere äußere Oberflächentemperatur - längere Kondensatperiode
3.6 Längere Kondensatperiode - größere Wasserbelastung
3.7 Größere Wasserbelastung - mehr Bewuchs bzw. Bewuchs möglich

4 Fallbeispiele
Fall 1 Algenbefall auf angedübelter, verputzter Außenwärmedämmung
Fall 2 Algenbefall auf einer aufgeklebten, verputzten Außenwärmedämmung
Fall 3 Algen und Pilze rund um die Fenster
Fall 4 Algenbefall auf hinterlüfteten Bekleidungen
Fall 5 Algenbefall auf einem Zweischalenmauerwerk
Fall 6 Algen und Pilzbefall einer Sichtbetonfassade einer Kirche
Fall 7 Algenbefall von Oberlichtern aus Kunststoff
Fall 8 Bewuchs auf einem alten Kalkputz
Fall 9 Bewuchs an einem stark wetterexponierten Kirchturm aus Sandstein
Fall 10 Stützmauer
Fall 11 Gedanken zur Denkmalpflege

5 Maßnahmen
5.1 Maßnahmen am Bau
5.1.1 Planung
5.1.2 Architektur und Bautechnik
5.2 Maßnahmen beim Material
5.2.1 Biozidprodukte
5.2.1.1 Nachweis antimikrobieller Eigenschaften
5.2.1.2 Zum Nachweis bioaktiver Materialien und antimikrobieller Oberflächen
5.2.1.3 Selbstdesinfizierende Oberflächen
5.2.2 Feuchtehaushalt
5.2.3 Energiehaushalt
5.2.4 Physikalische Oberflächen-Eigenschaften

6 Instandsetzung und Unterhalt
6.1 Instandsetzung einer befallenen Fassade
6.1.1 Allgemeine
6.1.2 Vorarbeiten und Abklärungen
6.1.3 Reinigung
6.1.3.1 Erste Reinigung bei großflächigem Befall
6.1.3.2 Zweite Reinigung bei großflächigem Befall
6.1.3.3 Erste Reinigung bei lokalem Befall
6.1.3.4 Zweite Reinigung bei lokalem Befall
6.1.4 Grundierung
6.1.5 Deckanstrich
6.2 Unterhalt von Fassaden
6.3 Praxisobjekt
6.4 Untergrundsanierung und Umwelt

Literatur

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-8167-9274-1
978-3816792741
EAN-13: 9783816792741